Kleinkoniferen

 
 

In Heide - und Steingärten, Dach - und Troggärten, auf Terassen und Friedhöfen sieht man zwergwüchsige Formen der Nadelgehölze. Überall dort, wo nur ein enger Raum zur Verfügung steht sind sie immer willkommen. In Verwendung mit anderen Laubgehölzen, Gräsern und Blumenzwiebeln bilden sie mehr oder weniger zusammenhängend große Gruppen.
Oft werden sie zur Böschungsbefestigung oder als Trennung zwischen Grabfeldern verwendet, aber auch immer mehr als niedrige Hecke.
Meißt als natürliche Arten haben sie sich durch ihren niedrigen Wuchs extremen Klimabedingungen angepasst.






Zu Klein - und Zwergkoniferen gehören zum Beispiel Zwergkoniferen der Arten Chamaecyparis lawsoniana, Chamaecyparis pisifera, Juniperus chinensis, Juniperus communis, Juniperus horizontalis, Juniperus squamata, Thuja occidentalis. Dies ist allerdings nur eine kleine Auswahl.




Juniperus communis


 

 

Interessantes

Gehölze
Ahorn, Eucalypthus, Ginkgo, Franklinia, Hebe
Einkauf und Pflanzzeit
Boden und Wasser
Klima
Bemerkenswerte Herbstfärbung
Blühende Bäume und Sträucher
Blütenbäume
Dauerblühende Gehölze
Farbiges Laub
Gehölze mit besonderem Fruchtschmuck
Stamm und Borke
Giftige Bäume und Sträucher
Nadelgehölze - Formen und Farben
Immergrüne Laubgehölze
Kleinkoniferen
Zwerggehölze

Steingarten
Ein Steingarten hat viele Gesichter. Ob dekorative Steingärten, Trockenmauern, Steingartenbeete, Moorbeete oder Wasseranlagen - alles hat in geeigneter Umgebung einen besonderen Reiz.
Auch wer nicht so viel Platz hat kann in Steinschalen und Trögen eine kleine Oase auf der Terasse schaffen.
Moorbeete
Bau und Verwendung eines Moorbeetes
Trockenmauern
Schöne Akzente im Garten
Kräuter im Garten
Unverzichtbar in jedem Garten
Bauerngärten
Die Verbindung von Nützlichem und Schönen
Wald- und Schattengarten
Die schöne Schattenseite des Gartens
Gehölzportraits (neues Fenster)
 
Acer
Buddleija
Cornus
Calycanthus
Daphne
Eucalyptus
Franklinia
Ginkgo
Hamamelis
Hibiscus
Hebe
Magnolia
Quercus
Rubus
Sinocalycanthus
Staphylea
Styrax