Anemonen - Buschwindröschen

(zum Vergrößern auf Bilder klicken)
 
Anemone nem. Bracteata Pleniflora
Anemone nemorosa 'Bracteata Pleniflora'

Im Frühjahr entfalten sich in unseren Laubwäldern wahre Teppiche von Anemonen. Sie läuten mittlerweile auch in vielen Kleingärten den Frühling ein. Dabei sind ihre Formen und Farben sehr vielfältig geworden.
Ca.120 Anemonen -Sorten gibt es heute, davon sind die meisten Herbstblüher. Aber auch im Sommer findet man einige schöne Anemonen.
Auf dieser Seite sind Buschwindröschen die Favoriten.

 

Anemone lipsae Hybr Seemannii
Anemone Lipsae_hybr. 'Seemannii'

 

Robinsoniana

Anemone nemorosa 'Robinsoniana'

 

 


 

Green Dream
Anemone nemorosa 'Green Dream'

 

Der botanische Name Anemone stammt von Theophrast und deutet auf die leicht vom Wind verwehenden Blütenblätter hin. Im deutschen existieren viel Namen: Buschwindröschen, Kuckucksblume, Waldhähnchen oder Giftblume sind sicher nur einige von vielen.
Anemonen sind sehr giftig - vor allem in der Hauptblütezeit. Bewohner Kamtschatkas nutzten dieses Gift jahrzentelang als Pfeilgift zum Jagen. Auch als Heilpflanze wurde sie verwendet z.B. gegen Rheuma.

Buschwindröschen sind genügsame Wildpflanzen. Einmal gepflanzt wachsen sie praktischvon allein. Da sie sich vor allem durch Wurzelausläufer vermehren, bilden sie schon nach kurzer Zeit dicke Blütenteppiche.
 

 

  • Bracteata Pleniflora
  • Isabell
  • Lychette
  • Dee Day
  • Frühlingsfest
  • Green Dream
  • Hilda
  • Royal Blue
  • Thilo
  • Tinneys Plena
  • Multipetala
  • Anemone rivelaris
  • Vindoboniensis
  • Caerulea
  • Dee Day
  • Gerry
  • Hannah Gubbay
  • Multipetala
  • Plena
  • Royal Blue
  • Schwefelfeuer
  • Sioux


 

Interessantes

Gehölze
Ahorn, Eucalypthus, Ginkgo, Franklinia, Hebe
Einkauf und Pflanzzeit
Boden und Wasser
Klima
Bemerkenswerte Herbstfärbung
Blühende Bäume und Sträucher
Blütenbäume
Dauerblühende Gehölze
Farbiges Laub
Gehölze mit besonderem Fruchtschmuck
Stamm und Borke
Giftige Bäume und Sträucher
Nadelgehölze - Formen und Farben
Immergrüne Laubgehölze
Kleinkoniferen
Zwerggehölze

Steingarten
Ein Steingarten hat viele Gesichter. Ob dekorative Steingärten, Trockenmauern, Steingartenbeete, Moorbeete oder Wasseranlagen - alles hat in geeigneter Umgebung einen besonderen Reiz.
Auch wer nicht so viel Platz hat kann in Steinschalen und Trögen eine kleine Oase auf der Terasse schaffen.
Moorbeete
Bau und Verwendung eines Moorbeetes
Trockenmauern
Schöne Akzente im Garten
Kräuter im Garten
Unverzichtbar in jedem Garten
Bauerngärten
Die Verbindung von Nützlichem und Schönen
Wald- und Schattengarten
Die schöne Schattenseite des Gartens
Gehölzportraits (neues Fenster)
 
Acer
Buddleija
Cornus
Calycanthus
Daphne
Eucalyptus
Franklinia
Ginkgo
Hamamelis
Hibiscus
Hebe
Magnolia
Quercus
Rubus
Sinocalycanthus
Staphylea
Styrax